Sorgende Gemeinschaft

Caring Community

Sorgende Gemeinschaften / Caring Communities entstehen da, wo Menschen miteinander leben, sich umeinander kümmern und zueinander Sorge tragen. Eine klassische Aufgabe von Kirche.


Wie funktioniert eine Caring Community?
Und warum die Kirche?

Was genau ist eine Caring Community, eine sorgende Gemeinschaft? Und welche Rolle spielt die Kirche beim Aufbau einer solchen Gemeinschaft? Die reformierte Kirche des Kantons St. Gallen beantwortet diese beiden Fragen äusserst informativ und unterhaltsam in einem Video. Es lohnt sich, es anzuschauen:

zum Video 

Referat vom Simon Hofstetter (März 2024): Die Rollen der Kirchen in Caring Communites


Erfahrungsaustausch zu «Caring Community/Sorgende Gemeinschaft»

Drei Mal pro Jahr findet ein Erfahrungsaustausch zum Thema statt. Ziel des Austausches ist es, dass sich erfahrene «Caring Community»-Personen mit jenen, welche sich neu im Feld von «Caring Community / Sorgende Gemeinschaft» bewegen, über Erfolgsfaktoren, Misserfolge und Stolpersteine austauschen. Bei Interesse an einer Teilnahme bitten wir um Kontaktaufnahme.

Das nächste Treffen findet am 22. Oktober 2024 statt. Weitere Informationen


Grundlagen zum Thema

Sorgende Gemeinschaft – Grundlagenpapier der Konferenz Diakonie Schweiz der EKS (PDF)
Werkheft Sorgende Gemeinschaft –  Heft 2 der Konferenz Diakonie Schweiz (PDF)
Sorgende Gemeinschaft – Positionspapier des Bereichs Sozial-Diakonie (PDF)

Weitere Links und Publikationen


Sorgende Gemeinde Kilchhöri

Es gibt im sehr ländlichen Kirchengebiet zahlreiche soziale Angebote und helfende Hände, aber keiner weiss vom anderen. Kilchhöri vernetzt vorhandene Angebote und die Menschen dahinter, macht sie füreinander und für andere sichtbar. Ressourcen werden gebündelt und Synergien genutzt. Bei Netzwerktreffen lernen sich die Menschen kennen, teilen Erfahrungen und klären Bedürfnisse. Ein Webauftritt orientiert über Angebote und Ansprechpersonen. 

Kurzfilm (Website im Aufbau)
Kilchhöri Ferenbalm | Kirche in Bewegung


Sorgende Gemeinde Belp

Belp lebt vor, wie es funktioniert. Belp wird zur sorgenden Gemeinde dank gemeinsamer Initiative der politischen Gemeinde Belp, der Kirchgemeinden, Spitex und weiterer Organisationen – zusammen mit den Menschen in Belp und unterstützt durch den Nationalfonds und der Careum Hochschule Gesundheit. 

Sorgende Gemeinde Belp – Webseite der Gemeinde Belp. Belp wird zur sorgenden Gemeinde.
Konzept Sorgende Gemeinde Belp 2021 (PDF)
Newsletter abonnieren


Referate und Konferenzen zum Thema

Sozialdiakonie-Konferenz 2022: Gemeinsam Sorge tragen - Sozialdiakonie konkret
Bernische Diakoniekonferenz 2020: Referat Cornelia Coenen-Marx

Auskunft und Kontakt

Miriam Deuble
miriam.deuble(at)refbejuso.ch

Sozial-Diakonie
sozialdiakonie(at)refbejuso.ch
Tel. 031 340 25 66